Gedeckter Apfelkuchen ein Seelentröster

Der Apfel – eine Versuchung » Gedeckter Apfelkuchen

Äpfel sind etwas Besonderes

Gedeckter Apfelkuchen

Viele Legenden ranken sich um ihn. Der Apfel war der Grund, warum Adam und Eva das Paradies verlassen mussten. Als Zankapfel wurde er zum Anlass für einen großen Krieg. In Sagen und Märchen wie zum Beispiel bei Schneewittchen erscheinen vergiftete Äpfel, die eine wichtige und entscheidende Rolle spielen. Der Jäger Wilhelm Tell schießt seinem Sohn Walter mit einer Armbrust den Apfel vom Kopf.
Sprichwörter, in denen Äpfel vorkommen, sind ein weiterer Beweis für die Bedeutung, die der Apfel schon lange im Leben der Menschen hat.
Bei uns finden Sie viele Geschichten und Infos über den Apfel.
Hier ein besonders leckeres Rezept für einen sinnlichen Apfelkuchen und wer sich traut … eine schaurig-schöne Story.

niki

Das Rezept für gedeckter Apfelkuchen
Zutaten:

300 g Mehl
250 g Zucker
150 g Butter
1 Prise Salz
2 Eier

Für die Füllung:
Gedeckter Apfelkuchen

750 g Äpfel
Saft einer Zitrone
1/2 TL Zimt
je 50 g:
Korinthen
gehobelte Mandeln
geriebene Haselnüsse oder Kokosflocken

Außerdem:

1 Eigelb
2 EL Aprikosenmarmelade
50 g Puderzucker
2 Schnapsgläser Wasser

Zubereitung:

Die zimmerwarme Butter mit den Eiern und dem Salz schaumig rühren.
Den Zucker zugeben und dann das Mehl portionsweise sieben.
Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
Währenddessen die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und die Äpfel achteln.
Die Apfelstücke mit den übrigen Zutaten 10 Minuten kochen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und eine Springform ausfetten.
2/3 des Teiges ausrollen und in die Form legen.
Dabei den Teig an den Rändern hochdrücken, damit auch die Ränder mit Teig bedeckt sind.
Die Äpfel einfüllen und den restlichen Teig dünn ausrollen.
Die Teigplatte auf die Äpfel legen und mit dem Eigelb bestreichen..
Den Kunden 30 Minuten backen und in der Form erkalten lassen.
Mit warmer Marmelade bestreichen und trocknen lassen.
Den Puderzucker mit Wasser verrühren und den Kuchen bestreichen.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Buchtipp für Sie

"Backen Craft und rote Katze - Rezepte und Schönes aus dem Rosa Haus“ ist das neue Buch von Andrea Stolzenberger. Seit „Backen mit Love“ ist in ihrem Rosa Haus einiges passiert.
Viele neue Backrezepte, crafty Handarbeitsideen und Geschichten hat Andrea in diesem handgemachten Journal auf ihre typische „scrapbooking“ Art zusammengetragen.
Die herrenlose rote Katze hat sich übrigens mittlerweile entschlossen, öfters vorbeizukommen. Wen wundert`s ?
An Weihnachten gibt es die Elfenpoststelle im Zirkuswagen, an der kleine und große Kinder ihre Wunschzettel abgeben und im Sommer eine „Backreise“ auf den Bauernhof einer Freundin.
Neben den Rezepten und Ideen gibt es wieder 1000 und noch mehr Dinge zu entdecken, keine Seite ist wie die andere und wenn es nach Andrea geht, inspiriert das Buch zu eigenen Back- und Dekoabenteuern.

Kommentar verfassen