Getreidemilch

Getreidemilch – die vegane Alternative

Gesund in den Tag starten

Hafermilch, Hirsemilch oder Dinkelmilch sind natürliche Alternativen um gesund in den Tag zu starten. Es gibt viele Gründe, auf Kuhmilch zu verzichten. Nicht nur Unverträglichkeiten und Allergien können Gründe sein um auf tierische Milch zu verzichten. Auch Tier- und Umweltschutz sind oft die Ursache keine Kuhmilch zu verwenden.

Ein gesunder Start

Gehören Sie auch zu den Menschen, die aus dem Bett hüpfen und ohne Frühstück aus dem Haus laufen?
Aber bedenken Sie, Frühstückstypen leben länger!
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, denn wer ohne das richtige Kraftfutter aus dem Haus geht, hat nicht genug Energie für einen erfolgreichen Tag. Zudem verringert ein regelmäßiges Frühstück die Gefahr an Herz-Kreislaufkrankheiten zu erkranken. Vollkornprodukte können die Lebenserwartung verlängern und senken das Risiko von Krebs, Schlaganfall, Atemwegs- und Infektionskrankheiten.
Müsli, Vollkornbrot & Co schützen vor Krankheiten.

Vollkorn in jeder Form

Die besten Energiequellen zum Frühstück sind Vollkornprodukte, Müsli und kernige Haferflocken. Sie enthalten viele Ballaststoffe und werden im Magen nur schwer verarbeitet. Sie quellen im Magen auf und vermitteln so ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam an.

Vorsätze-fürs-neue-JahrEiweiß und Obst

Eiweiß gehört neben Obst und Getreideprodukte zu einem vollwertigen Frühstück. Soja ist eine gute Eiweißquelle und eine hervorragende Alternative zu Milchprodukten. Neben wertvollen pflanzlichen Eiweißen sind auch wichtige Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Mangan und Phosphor enthalten.
Essen Sie frisches Gemüse, wie z.B. Tomaten oder Gurken zum Frühstück oder trinken Sie einen Smoothie mit frischen Obst oder Früchten.

Getreidemilch & Hafermilch

Die Verwendungsmöglichkeiten der veganen Milch sind vielfältig. Fast alles, wofür Sie Kuhmilch verwenden, können Sie auch mit Dinkel- oder Hafermilch machen. Müsli oder Shakes und sogar Kinderbrei. Verwenden Sie für Ihr Müsli oder Ihre Flocken Getreidemilch und frisches Obst.
📌 Getreidemilch enthält keine gesättigten Fettsäuren und Cholesterin.
Wählen Sie zwischen Soja-, Getreide- oder Mandelmilch. Diese pflanzlichen Alternativen liefern vor allem wertvolles pflanzliches Eiweiß und Vitamin D, B2 und B12, außerdem Calcium, das gut für Ihre Knochen ist. Alternative Milch können Sie ganz einfach selbst herstellen.
In unserem Blog finden Sie auch Infos zur Herstellung von Mandelmilch.

Anleitung für Hafer- oder Getreidemilch

Sie benötigen: 80 g Hafer- oder Dinkelkörner auf 1 L Wasser.
Zum Süßen verwenden Sie Früchte wie z.B. Bananen oder Datteln.
Die Getreidekörner für 12 Stunden in Wasser einweichen. Anschließend die Körner abseihen. Mit einem Liter frischem Wasser im Mixer kräftig mixen und anschließend durch ein Passiertuch abseihen. Die fertige Getreidemilch nun nach Belieben süßen und in Flaschen füllen.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Wer bisher der Meinung war, beim Backen nie auf Eier, Butter, Milch und Sahne verzichten zu können, wird feststellen: Da fängt der rein pflanzliche vegane Backspaß erst an! Und Sie werden es schmecken: In ca. 40 Rezepten hat die Autorin passend für jede Situation süßes, deftiges, schnelles, raffiniertes, feierliches und sogar gluten- und zuckerfreies Backwerk parat. Ob nun die gängigen Grundteige oder Buttercremetorte, Käsekuchen, Cupcakes mit verschiedenen Frostings und die Alltime-Klassiker Nussecken - alle Rezepte sind auf vegan getrimmt und stehen den Originalen geschmacklich in nichts nach.
Und durch die rein pflanzlichen Zutaten sind die Rezepte allesamt cholesterinfrei. Den Einstieg erleichtern wertvolle Tipps zu veganen Austausch- und Spezialprodukten, die leicht im Supermarkt oder Bioladen zu besorgen sind. Ran an die Teige und verblüffen Sie alle mit fluffigen und cremigen gebackenen Köstlichkeiten ohne Tier!

Kommentar verfassen