Granola

Nüsse und Kerne » Granola: Knabbern zum Frühstück

Gesundes selbst gemacht

Granola

Die gesunde Alternative zum herkömmlichen Getreidemüsli ist Granola. Es ist vergleichbar mit einem Knuspermüsli, jedoch bei weitem gesünder. Bei den Inhaltsstoffen wird auf Kristallzucker verzichtet und damit ist selbstgemachtes Granola kalorienarmer als ein industrielles Fertigprodukt. Dieses selbstgemachte Knuspermüsli ist nicht süß und bekommt durch die verwendeten Inhaltsstoffe wie Kerne, Flocken und Gewürze eine ganz besonders nussige Note.

Der Hit in den USA

In den USA ist Granola seit den 80ern populär und es werden dort eine große Auswahl an Homemade Granola Mischungen angeboten. Was die Zutaten betrifft, sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Das Knuspermüsli wird mit frischem Joghurt, Beeren oder auch zu Waffeln gegessen.
Für Amerikaner gehört die knusprige Nussmischung zu den beliebtesten Frühstücksmahlzeiten und ist daher in jedem Haushalt zu finden.

Granola

Granola einfach selber machen

Stellen auch Sie Ihr Knuspermüsli selber her. Es schmeckt, ist kostengünstig, und kinderleicht herzustellen.
Die Grundzutaten sind Haferflocken, verschiedene Nüsse und Samen. Verwendet werden Mandeln, Walnüsse, Cashewnüsse oder Kokosflocken. Zur Bindung wird Ahornsirup, Honig oder ein geschmacksneutrales Öl genommen. Ganz nach Geschmack können Trockenfrüchte wie Rosinen, Aprikosen, Cranberries oder Sauerkirschen verarbeitet werden. Es gibt unendlich viele Variationsmöglichkeiten. Tauschen Sie die Zutaten beliebig aus und verwenden Sie beispielsweise statt Rosinen Cranberries oder statt Walnüssen Erdnüsse.
Pur mit Milch oder Jogurt, oder mit frischen Früchten als Frühstück oder als gesunder Snack für Zwischendurch ist Granola immer eine gesunde Idee!
In unserem Blog finden Sie weitere leckere Frühstücksideen: Bircher Müsli, Müsliriegel oder Powerballs.

niki

Das Rezept für Granola

GranolaZutaten:

2 Tassen Haferflocken
1/2 Tasse gehobelte Mandeln
1/2 Tasse gehackte Pekannüsse
1/2 Tasse gehackte Walnüsse
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
2 Esslöffel Sesam
1/2 Tasse geröstete Weizenkeime
1 Tasse zerkleinerte süße Kokosnuss
1/2 TL Zimt
1/8 TL Salz
1/2 Tasse Pflanzenöl
2/3 Tasse Honig
1 Tasse getrocknete Früchte (Cranberries, Rosinen, Kirschen, gehackte Aprikosen, Korinthen, usw.)

Zubereitung:

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Haferflocken, Mandeln, Pekannüsse, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Sesam, Weizenkeime, Kokosnuss, Zimt und Salz in einer Schüssel mischen. In einer weiteren Schüssel den Honig mit dem Öl vermischen und dann über die Haferflocken-Nuss-Mischung gießen und vermengen. Dann die Mischung gleichmäßig auf ein vorbereitetes, mit Backpapier ausgelegte Backblech verteilen und ca. 20-40 Minuten backen. Zwischendurch immer mal umrühren, bis die ganze Mischung den gewünschte Bräunungs- und Knuspergrad erreicht hat. Das Granola darf nicht anbrennen und wird auch erst fest, wenn es abkühlt. Das Granola vollständig abkühlen lassen und dann in einem Vorratsglas aufbewahren.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Frühstück in Höchstform
- Trendthema Power-Frühstück: die gesamte Palette gesunder Frühstücksideen in einem Buch
- Rezepte für Müsli, Smoothies, Overnight Oats und mehr
- Auch mit drin: der neue Food-Trend "Smoothie Bowls"
- Kompakte Einleitung mit zahlreichen Tipps für ein ausgewogenes Frühstück
Mit Power in den Tag! Unsere köstlichen Frühstückssnacks machen Morgenmuffel munter. Füllen Sie Ihre Energiereserven, und bringen Sie Ihren Stoffwechsel so richtig in Schwung.
Müsli und Granola, Overnight Oats, Frühstückskekse, Power-Brote, Smoothies, Smoothie-Bowls & Co. - all die köstlichen Energiespender strotzen nur so vor Powerstoffen und Superfoods. So gerüstet kommen Sie fit und vital durch den Tag. Have a good day!

Kommentar verfassen