Japanische Snow Puffs

Nüsse und Kerne » Japanische Snow Puffs

Vegane Weihnachtsplätzchen

Snow Puffs sind vegane Plätzchen und kommen aus Japan. Dort wird zwar auch Weihnachten gefeiert, aber diese kleinen, leckeren Kugeln isst man dort das ganze Jahr über zum Tee.

Andere Länder....

Japaner essen an Weihnachten auch gerne Süßes. Japanische Snow PuffsAm 24. Dezember gibt es den obligatorischen Christmas Cake, den Kurisumasukēki oder クリスマスケーキ. Das ist ein Erdbeerkuchen, der aus Biskuitteig, frischen Erdbeeren und viel Schlagsahne zubereitet wird.
Weihnachten gilt in Japan als Fest für die Kinder. Vor allem Kinder, aber auch Familienmitgliedern und Freunde werden mit kleinen Geschenken überrascht. Gekocht wird in Japan an Weihnachten meist nicht. Stattdessen gibt es Fast Food, Pommes oder Pizza. Mit dem Weihnachten, wie wir es kennen, hat das eher nichts zu tun.

Snow Puffs

Snow Puffs kommen zwar aus Japan, werden dort aber nicht als Weihnachtsplätzchen gegessen. Snow Puffs sehen wunderschön und winterlich aus und erinnern ein wenig an Schneeflocken. So kommt es auch, dass sie bei uns als Weihnachtsplätzchen durchgehen. Nebenbei schmecken sie traumhaft gut und könnten ruhig auch das ganze Jahr über gegessen werden. Die Herstellung ist einfach und man muss kein geübter Bäcker sein um die feine Leckerei hinzubekommen. Snow Puffs haben einen nussig-feinen Geschmack und werden auch Sie begeistern. Die weißen Kugeln sind außen cross und innen soft.
Noch mehr interessante Backrezepte finden Sie in unserem Blog!

niki

Das Rezept für Snow Puffs

Japanische Snow Puffs

Zutaten:

240 g Mehl
2 EL Stärke
60 g gesiebten Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
160 g Margarine
100 g gehackte Walnüsse (oder Mandelblättchen)

Zubereitung:

Alle Zutaten mischen und zu Kugeln formen (ca. 10 g - etwa so groß wie Mozartkugeln). Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 20 Minuten bei 140 Grad backen. Nach dem Backen sofort mit Puderzucker bestäuben, wenn die Snow Puffs noch heiß sind.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Veganes zum Fest! Roland Rauter zeigt Ihnen,
welch köstliche Weihnachtsleckereien sich auch ohne Ei,
Butter und andere tierische Produkte zaubern lassen.
In seinen Rezepten präsentiert er Klassiker wie Lebkuchenherzen,
Spekulatius und Vanillekipferl,
aber auch moderne Varianten und Eigenkreationen wie Dinkelbärchen,
Weihnachtsmuffins und Zitronen-Kokos-Stollen.
Selbst Oma und Opa werden diese himmlischen Plätzchen lieben!

Kommentar verfassen