Osterzopf

Osterzopf und Osterhase

Ein Hase, der Eier versteckt?

Osterhase, Osterzopf und Ostereier. Gefragt hat sich das bestimmt jeder schon einmal: was haben denn eigentlich Ostereier und Osterhase mit der Auferstehung Jesu Christi zu tun?
So ganz genau kann das nicht erklÀrt werden. Eine gewisse christliche Symbolik lÀsst sich zwar ableiten, doch zu viel hinein interpretieren sollte man nicht.
🐰🐰🐰 Der Osterhase gilt heute als der Eierbringer. In der Osternacht versteckt er die Ostereier, die von den Kindern am nĂ€chsten Tag gesucht werden. Die genaue  Herkunft des Hasen ist ungeklĂ€rt. Erstmals war in einer Schrift von 1682 von ihm zu lesen. Dieser Brauch hat sich durch Auswanderer auch außerhalb Europas, vor allem auch in den USA, verbreitet. Dort kommt jedoch meist das 'Easter Bunny'. WĂ€hrend der Hase bei uns meist als großer Hase mit Kleidung dargestellt wird, ist das Easter Bunny ein sĂŒĂŸes, kleines Kaninchen.

Hasen und Eier

Osterzopf

Im Mittelalter verband man Hasen wegen ihrer schnellen und zahlreichen Vermehrung mit Fruchtbarkeit und FrĂŒhling. Auch ist der Hase dadurch zu einem Symbol fĂŒr die Auferstehung geworden. Aber nicht nur der Hase gilt aus Auferstehungssymbol. Auch das Ei steht in der christlichen Symbolik dafĂŒr. Erste Bekundungen fĂŒr die Ostereier findet man in Deutschland im 13. Jahrhundert.
🐇🐇🐇 Heute ist es Brauch, die Eier bunt zu bemalen. Vorher werden sie hartgekocht oder ausgeblasen. Die bemalten Eier werden in Osternester geben, oft noch mit anderen SĂŒĂŸigkeiten, und von den Eltern versteckt. Am Morgen des Ostersonntags suchen die Kinder versteckte Eier. Heute werden hĂ€ufig auch Schokoladeneier und kleine Geschenke versteckt. 🐇🐇🐇

Bunte Eier und die Bedeutung

Das Osterei wird aber auch zum SchmĂŒcken von noch kahlen Zweigen an BĂ€umen oder in Vasen verwendet. Beim Bemalen der Eier kann jeder seiner KreativitĂ€t freien Lauf lassen.
Vom grafischen Mustern ĂŒber christliche Motive bis hin zu einfarbigen Eiern – alles ist erlaubt. 🐰🐰🐰

Osterzopf

Bei einfarbigen Eiern gibt es auch eine Farbsymbolik:
đŸ„šÂ Rot – Opfertod Christi
đŸ„šÂ Gelb – Wunsch nach Erleuchtung und Weisheit
đŸ„šÂ Weiß – Reinheit
đŸ„šÂ GrĂŒn – Jugend und Unschuld
đŸ„šÂ Orange – Kraft, Ausdauer, Ehrgeiz

Eine Anleitung fĂŒr natĂŒrlich gefĂ€rbte Ostereier gibt es hier.

Zu Ostern gehört auch ein frischer Osterzopf. Er schmeckt pur oder mit Butter oder Marmelade bestrichen. Ein Osterzopf kann natĂŒrlich nicht nur an Ostern gebacken werden, so ein fluffiges HefegebĂ€ck schmeckt das ganze Jahr ĂŒber. Sie können Ihren Osterzopf mit oder ohne Rosinen backen.
In unserem Blog finden Sie ein einfaches Rezept fĂŒr Ihren Osterzopf und viele weitere Backrezepte.

Das Rezept fĂŒr einen Osterzopf

Osterzopf

Zutaten:

750 g Mehl
125 g Zucker
1 WĂŒrfel Hefe
2 Eier
375 ml Milch
100 g Butter
1 Prise Salz

Zubereitung:

Das Mehl in eine HefeteigschĂŒssel geben. Die Hefe in etwas lauwarmer Milch mit 1 TL Zucker verrĂŒhren. Dann in das Mehl eine Mulde drĂŒcken und die Hefemilch hineingeben. Mit etwas Mehl von den SeitenrĂ€ndern bedecken. Den Deckel schließen und ca. 15 Minuten gehen lassen. Dann die restlichen Zutaten zugeben und den Teig mit einem RĂŒhrgerĂ€t gut durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Anschließend die SchĂŒssel wieder schließen und den Teig 30-40 Minuten gehen lassen, bis er sich annĂ€hernd verdoppelt hat. Dann den Teig auf einer bemehlten ArbeitsflĂ€che leicht durchkneten und zu einem Zopf flechten. Mit etwas lauwarmer Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 20 - 30 Minuten backen.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp fĂŒr Sie

Köstliches aus Hefeteig: Die SchĂ€tze aus Omas Backbuch. LieblingsgebĂ€ck endlich selber backen Hefeteig gehört zu den beliebtesten Teigarten eben weil er so vielseitig fĂŒr unterschiedlichste Backwaren verwendet werden kann. Auch dafĂŒr wurden wieder die besten alten, handgeschriebenen Familienrezepte gesammelt, die es wert sind, der Vergessenheit entrissen zu werden. FĂŒr jeden Geschmack und Anlass hĂ€lt die Sammlung das ideale Rezept bereit. Freuen Sie sich auf ein liebevoll und hochwertig gestaltetes Buch mit Rezepten fĂŒr sĂŒĂŸe und pikante Köstlichkeiten von Blechkuchen bis KleingebĂ€ck.

Kommentar verfassen