Albondigas

Albondigas – Tapas

Mini-Frikadellen in Tomatensoße

Spanische Albondigas sind aromatische Mini-Frikadellen in würziger Tomatensoße. In Spanien werden Albondigas als Tapas gereicht. Tapas sind kleine Appetithäppchen, die in Tapas-Bars und Bodegas zum Wein oder Bier angeboten werden. Dabei hat jede Bar hat eine individuelle Auswahl an verschiedenen Tapas. Es gibt sie in unterschiedlichsten Varianten. Egal ob kalt oder warm, ob mit oder ohne Fleisch - bei der Vielfalt an Tapas ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zu den bekanntesten Tapas gehören Pimientos de Padrón, Datteln im Speckmantel, Aioli, Tortillas, Garnelen in Knoblauchöl und Albóndigas. Auch spanische Würste und Käse kann aufgeschnitten und in kleinen Schälchen als Tapa serviert werden. Papas arrugada, das sind Kartoffeln mit Salzkruste, die als Sättigungsbeilage serviert werden. 😋😋😋

Hackfleischbällchen einmal andersAlbondigas

Albondigas gehören zu den beliebtesten Tapas in Spanien. Die spanischen Albondigas kommen ursprünglich aus Arabien. Deshalb werden die originalen Albondigas nur mit Lamm- oder Rinderhackfleisch zubereitet. Hackfleischbällchen in würziger Tomatensoße sind in vielen Ländern verbreitet.

Nur beste Zutaten

Für die Zubereitung von Albondigas wird besonders gutes Hackfleisch und feine Gewürze verwendet. Die Masse wird mit einem Teelöffel zu kleinen Kugeln verarbeitet und anschließend in Suppe oder Fleischbrühe gegart oder angebraten und dann in der Tomatensoße geschmort. Albondigas eignen sich besonders für eine Party oder für ein lockeres Treffen mit Freunden. Die spanischen Tapas sind ein perfektes Fingerfood Sie lassen sich gut vorbereiten oder sind im Handumdrehen zubereitet.
Noch mehr spanische Rezepte finden Sie in unserem Blog.

niki

Das Rezept für Albondigas

Albondigas

Zutaten:

750 g Rinderhackfleisch
1/2 Bund Petersilie
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
je 1 TL Kreuzkümmel, Koriander, Fenchelsamen und Chiliflocken
2 Eier
Salz und Pfeffer
Albondigas

Für die Tomatensauce:

2 Dosen geschälte Tomaten
1 Zwiebel
2 EL Tomatenmark
3 EL Sherry
Saft und Abrieb einer Bio-Zitrone

Zubereitung:

Petersilie mit dem Kräutermesser fein hacken. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken und eine Zwiebel fein hacken. Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch mit den Gewürzen und den Eiern vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit einem Teelöffel kleine Klößchen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackfleischkugeln darin anbraten.
Die zweite Zwiebel fein hacken und mit etwas Öl und dem Tomatenmark leicht anschwitzen. Die Dosentomaten und den Sherry zugeben und 10 Minuten köcheln. Mit Chili, Zitronensaft und dem Zitronenabrieb sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hackfleischkugeln zugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Henriette Bulette Hackbällchen-Kochbuch: Crossover-Frikadellen, Multikulti-Meatballs, Luxus-Buletten & Co.
Das Buletten-Kultbuch: urban und heimelig, cool und nostalgisch, weltoffen und regional zugleich. Geballte Kreativpower: neu interpretierte Klassiker und Crossover-Rezepte. Traditionsklopse und Fleischpflanzerl, Streetfood auf die Hand, Hackbällchen international und exotisch, Luxusbuletten und Extravaganzen, Seafood-Klopse und Fischbällchen.

Kommentar verfassen