Chutney

Apfel Chutney mit Pfiff

Pikante Fruchtsoßen

Chutneys sind fruchtige, pikante Soßen, die aus verschiedenen Gemüsen und Früchten hergestellt werden. Es gibt kaum ein Obst oder ein Gemüse, das nicht zu einem schmackhaften Chutney verarbeitet werden kann. Zutaten wie Essig, Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Chili verleihen ihm einen besonderen Pepp. Honig, Ahornsirup oder Zucker sorgen für die süße Note.
Ein Chutney kann individuell für jeden Geschmack zubereitet werden.

Chutney

 Chutneys aus Indien

Ursprünglich kommen Chutneys aus Indien. Dort werden sie immer frisch hergestellt und zum Reis und zu Brot gegessen. Die Engländer brachten die schmackhaften Soßen in der Kolonialzeit mit nach Europa. Seither stehen diese süß-sauren und teils auch scharfen Soßen gerade beim Grillen hoch im Kurs. In Gläsern konserviert, hat man immer einen Vorrat verschiedenster Chutneys.

Individuelle Soßen

Chutneys werden ähnlich wie Marmelade zubereitet. Bei der Herstellung von Chutneys werden Süße, Schärfe und Säure so gemischt, dass eine aromatische, fruchtige Beilage entsteht. Die Fruchtsoßen werden püriert oder stückig serviert. Verwendet wird wird oft saisonales, erntefrisches Obst und Gemüse. 

Zum Grillen oder zu Käse

Bei uns werden Chutneys hauptsächlich zu Fleischgerichten serviert und besonders bei Grill-Fans stehen diese Soßen hoch im Kurs. Die fruchtigen Soßen werden aber auch gerne zu Brot, Käse und Rohkost gegessen. Da man Chutneys in verschiedenen Geschmacksrichtungen zubereiten kann, hat man meist mehrere Varianten zur Wahl. Jeder hat seine Lieblingssoße und schwört auf das Rezept.
Ein selbstgemachtes Chutney ist ein willkommenes Mitbringsel auf jeder Grillparty.
Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserem Blog.

Das Rezept für Apfel-Ingwer-Chutney

Chutney

Zutaten:

400 g säuerliche Äpfel
50 g Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 rote Chili
100 g Zucker
200 ml Apfelessig
100 ml Apfelsaft

Zubereitung:

Die Äpfel mit einem Schäler schälen, das Kernhaus ausstechen und die Äpfel würfeln. Den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Den Ingwer ebenfalls schälen und mit einer Ingwerreibe reiben. Den Chili in Ringe schneiden, dabei die Kerne entfernen. Essig, Apfelsaft und Zucker aufkochen und Ingwer, Knoblauch, Chili und Äpfel zugeben. 10 Minuten köcheln lassen und abschmecken. Abkühlen lassen und mit einem Einmachtrichter in vorbereitete Gläser füllen.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Hummus, Salsa, Chutney und Pesto selber machen – nichts leichter als das!
Ein Kräuterdip zur Quiche, etwas cremiges Hummus mit Oliven zum Naschen, ein Klacks Senf zur Bratwurst, Salsa Verde oder Mojo zu gebackenen Kartoffeln oder Fisch, und ein fruchtiges Chutney oder pikantes Relish zu Gegrilltem – in ganz Europa und Asien, ja: auf der ganzen Welt schmeckt das Essen gleich nochmal so gut, wenn man es mit einer würzigen Salsa, einer frischen Pesto Sauce oder einem Kräuterdip ein bisschen aufpeppt. Die appetitlich duftenden Saucen sind so etwas wie die Accessoires in der Küche:
Sie geben jedem Gericht einen individuellen Touch, sorgen für Farbe und setzen Akzente. Kein Wunder, dass sie rund um den Globus so ungeheuer beliebt sind! Echt ein Klacks – Ketchup, Senf und Pesto selber machen: Klar kann man Sößchen, Dips und Würzpasten als Fertigprodukte kaufen – aber erstens kommt Selbermachen wesentlich günstiger. Und zweitens weiß man bei den gekauften Würzsoßen ja nie so ganz genau, was wirklich drin steckt. Selbermachen gibt Sicherheit – und macht auch noch richtig Spaß! Erst recht mit den 30 einfachen, schnellen und leichten Rezepten des GU KüchenRatgebers Pesto, Chutney & Co. von Cornelia Schinharl. Die Erfolgsautorin hat für ihre Kochbücher und raffiniert-einfachen Rezepte schon jede Menge Preise und Auszeichnungen erhalten. Sie liebt die unkomplizierte Alltagsküche. Und da kommen schnell pürierte und gemixte Pasten und Pesto Saucen, Senfsorten und Rezeptvorschläge für Pasta Sauce gerade recht. Einfach, weil sie schnell gemacht sind – und sich im Kühlschrank prima als Vorrat halten.
Ob zur Quiche, zur Pasta oder als raffinierter Kick für Suppen und Saucen: Homemade schmeckt einfach am allerbesten! Vor allem lässt sich dabei wunderbar vielfältig variieren. Das zeigt sich schon beim Pesto selber machen: klar schmeckt das klassische Basilikum Pesto umwerfend und ist zu Recht ein Allrounder. Pesto, Chutney & Co. zeigt aber noch andere Möglichkeiten und stellt als Variationen für grünes Pesto ein Bärlauch-, ein Portulak-, ein Minze-Petersilie- und ein Rucola Pesto als raffinierte Pesto Rezepte vor. Auch beim Senf findet sich eine überraschende, einfach zu machende Alternative. Wie wäre es statt der üblichen Honig Senf Sauce mal mit leckerem Aprikosensenf? Auch andere spannende Newcomer wie zum Beispiel Olivenpaste mit Chermoula sind unter den 30 klassischen wie neuen Kreationen:

  • Pesto & Kräutersaucen: z. B. Pesto Rosso mit Tomaten, Asiatisches Pesto, Kürbiskern-Petersilien-Paste, Haselnuss-Thymian-Pesto, Cashewpaste mit Kresse, Erdnuss-Schnittlauch Pesto, Avocado-Kräuter-Paste, Salsa Verde, Dill-Pesto mit Frischkäse …
  • Ajvar, Hummus & Co: z. B. Paprika-Walnuss-Paste, Rote Mojo mit Chili, Klassisches Ajvar, Tapenade (schwarze Olivenpaste), Grüne Oliven-Curry-Paste, Würzige Dattelpaste, Linsenpaste mit Basilikum, klassischer Hummus, Zucchini-Salbei-Paste …
  • Chutneys, Relish & Co.: z. B. Mango Chutney mit Koriander, Zitronen-Minz Chutney, Orangen-Dattel Chutney, Rhabarber-Erdbeer-Salsa, Zwiebel-Kirsch Relish mit Honig, Paprika-Aprikosen Relish, Tomaten-Rosmarin-Konfitüre, Pfirsich-Koriander-Konfitüre …
  • Senf, Ketchup & mehr: z. B. Scharfer Senf, Süßer Senf, Aprikosensenf, Harissa Würzpaste, Würziger Tomatenketchup, BBQ-Sauce mit Räucherpaprika, Apfel-Meerrettich-Creme, Süßsaure Chilisauce …
    Kleine Würzwunder, große Wirkung: Und damit der Vorrat an würzigen i-Tüpfelchen aus dem Glas nie ausgeht, gibt’s im Serviceteil von Pesto, Chutney & Co. alle Basics rund ums Hummus, Salsa, Relish, Senf und Pesto selber machen: Blitzrezepte für schnelle Dips wie Oliven-Ricotta- oder Tomaten-Avocado-Dip, Tipps rund ums Gläser vorbereiten, Einfüllen ohne zu Kleckern, Haltbarmachen und Aufbewahren, die besten Küchenhelfer sowie Know-how rund ums Einfrieren, fein Mixen und Pürieren und das richtige Zerkleinern von Nüssen, Mandeln & Co. Wenig Aufwand für so viel Raffinesse – na, wenn das mal nicht ein kleines Würzwunder ist!
    Pesto, Chutney & Co. auf einen Blick:
  • Hummus, Salsa, Senf und Pesto selber machen: 30 Rezepte für beliebte Klassiker und aufregende Neukreationen, die für Geschmacksvielfalt auf dem Teller sorgen.
  • Pesto Rezepte satt – und einiges mehr: Vom Grundrezept für Basilikum Pesto, einfachen, leckeren Variationen für grünes Pesto bis zum Senf selber machen: schnelle, leichte Rezeptideen für alles, was als Brotaufstrich, zum Grillen, Dippen und als Pasta Sauce für den Wow-Faktor sorgt!
  • Internationale Würz-Highlights, einfach selbst gemacht: Wenig Aufwand, viel Geschmack – dafür sorgen die praktischen Tipps und Tricks rund ums Mixen, Pürieren, Würzen und Haltbarmachen im Serviceteil des Buchs.

Kommentar verfassen