Vanillekipferl

Plätzchen traditionell Weihnachtplätzchen wie Vanillekipferl, Spitzbuben oder Spritzgebäck gehören zu Weihnachten wie der Christbaum und die Geschenke. Schon früher gab es zu Weihnachten Süßspeisen, doch die Tradition in der Weihnachtszeit Plätzchen zu backen zog erst im 19. Jahrhundert in deutschen Familien ein. Dazu gehört auch des Deutschen liebstes Plätzchen, das Vanillekipferl. Schnell mal Plätzchen backen Vanillekipferl sind ganz einfach zu backen und so sind sie auch die idealen Plätzchen für die Kinder-Weihnachtsbackstube. Wenn die Mischung aus gemahlenen Mandeln, Zucker undWeiterlesen->

Bananen

Gelbes Glück Die beliebteste Obstsorte weltweit sind die Bananen. Sie schmecken süß und sind sehr bekömmlich. Nicht nur Babys und Kinder lieben diese gelbe Frucht. In ihnen stecken jede Menge gesunde Inhaltsstoffe, die unseren Körper mit Energie, Mineralstoffen und Vitaminen versorgen. So wie Äpfel enthalten auch Bananen viel Pektin. Das sind wasserlösliche Ballaststoffe, die im Darm aufquellen und so bei Durchfall, Sodbrennen und Magenproblemen helfen. Außerdem enthalten sie Tryptophan, dass im Körper zu Serotonin umgewandelt wird – dem bekannten Glückshormon. SoWeiterlesen->

Engelsaugen

Die Geschichte der Plätzchen Ein geheimnisvoller Name – Engelsaugen – für himmlische Plätzchen. Die ersten Plätzchen wurden bereits um 1850 gebacken, aber der Ursprung des Brauchs an Weihnachten Plätzchen zu backen ist wohl sehr viel älter. Im Mittelalter war es für die Menschen schwer über den Winter zu kommen. Die Menschen mussten im Sommer Vorräte anlegen um über den Winter zu kommen. Da es nur beschränkte Möglichkeiten für die Konservierung von Lebensmittel gab, war das gar nicht so einfach. EsWeiterlesen->

Snickerdoodles

Plätzchen für die Seele Haben Sie schon einmal von Snickerdoodles gehört? Das sind Plätzchen aus Zimt und Zucker. Zimt ist gesund für Körper und Geist und in Verbindung mit Zucker ist er in der süßen Küche einfach unentbehrlich. Zimt, das ist die Rinde des Zimtbaumes der zur Familie der Lorbeergewächse gehört. Wenn Erntezeit ist, werden die Zweige des Baums abgeschnitten. Die Rinde wird entfernt und getrocknet und so entstehen die bekannten Zimtstangen. Zimt in Pulverform bekommt man, wenn die Rinde imWeiterlesen->

Dattelkekse

Orientalische Plätzchen Die leckeren Dattelkekse sind eine bekannte Gebäckspezialität aus dem Osmanischen Reich. Dattelkekse sind aber auch eine leckere Abwechslung zu unseren Weihnachtsplätzchen, da einmal ganz andere Zutaten verwendet werden. Diese fruchtigen Kekse sind hübsch anzusehen und auch gar nicht so schwierig zum nachbacken. Feinste Zutaten Eine zarte Teighülle umschließt aromatische Füllungen. Verwendet werden ausschließlich natürliche Zutaten. Das feine Grießgebäck wird meist mit einer Nuss- oder Dattelfüllung zubereitet. Dafür werden zerkleinerte Datteln, gehackte Walnusskerne, Mandeln oder Pistazien verwendet. Die leckerenWeiterlesen->

Schwedischer Apfelkuchen

Äpfel, Äpfel, Äpfel Ein schwedischer Apfelkuchen, das ist doch einmal etwas anderes! Dieses leckere Kuchenrezept kommt aus meiner Sammlung für besondere Apfelrezepte. Blechkuchen sind immer eine tolle Sache, da man auf einen Streich genug Kuchen für die ganze Familie hat und mit etwas Glück, sogar noch einige Stücke für Kollegen und Kolleginnen in der Arbeit übrig bleiben.☺️ Die Küche im Norden Bei der schwedischer Küche handelt es sich in der Hauptsache um einfache Hausmannskost. Neben den bekannten, schwedischen Hackfleischklößen mitWeiterlesen->

Dia de los Muertos

Allerheiligen weltweit Haben Sie schon mal etwas vom Dia de los Muertos gehört? Allerheiligen wird in vielen Ländern gleich begangen. Gräber werden besucht und geschmückt und es wird der Toten gedacht. In einigen Ländern gibt es Bräuche zu Allerheiligen bei denen wir ungläubig staunen. In Spanien wird in manchen Regionen der Toten mit viel guter Laune und nächtlichen Feierlichkeiten gedacht. Dabei werden die Gräber üppig mit Blumen geschmückt und es wird gutes Essen aufgetischt. Mit Musik und Tanz wird KarnevalWeiterlesen->

Kürbiswaffeln

Herbstzeit – Kürbiszeit Haben Sie schon einmal Kürbiswaffeln probiert? Es gibt so viele unterschiedliche Kürbisrezepte, dass die Wahl schwer fällt. Ich denke, dass Rezepte für Kürbissuppen wohl am bekanntesten und vielleicht auch am beliebtesten sind. Vor allem die Kürbiscremesuppe, die meist mit Kokosnussmilch und scharfen Gewürzen zubereitet wird.Kürbis schmeckt überbacken und mit Gemüse oder Hackfleisch gefüllt. Als leichte Beilage in Form von Kürbispürree oder Kürbispuffer ist Kürbis geradezu ideal. Da das Kürbisfleisch einen milden Geschmack hat, kann man Kürbis wunderbar süßWeiterlesen->

Mandelkuchen

Ein Kuchen ohne Mehl Mandelkuchen kann in verschiedenen Formen gebacken werden. Manche mögen Mandelkuchen als einfachen Blechkuchen, andere lieben eine raffinierte Tarte. Mandelkuchen ist nicht immer gleich Mandelkuchen, es gibt viele Variationen. Der spanische Klassiker wird in seiner Heimat „Gato de Almendra“ genannt wird. Dieser Mandelkuchen hat eine lange Tradition und wird bei uns gerne mit einem frischen Orangen- oder Zwetschgenkompott serviert. Mallorquinischer Mandelkuchen Das ist ein ganz besonderer Kuchen, der nur aus den besten Zutaten besteht. Dieser Mandelkuchen kommtWeiterlesen->

Dalken

Küche mit Tradition Dalken, Liwanzen, Buchteln …. das sind traditionelle Mehlspeisen aus Tschechien, dem früheren Böhmen. Ihre Wurzeln haben tschechischen Rezepte in der slawischen und keltischen Küche. Die böhmische Küche ist mit der österreichischen, der ungarischen und auch der bayrischen Küche verwandt. Vor allem die böhmischen Mehlspeisen hatten einen großen Einfluss auf die österreichische Küche. Man verwendet Mohn, Powidl (Pflaumenmus) und Obstsorten wie Pflaumen und Marillen. Leckere Mehlspeisen werden als Hauptgericht und als Nachspeise gegessen. Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch DieWeiterlesen->