Erntedankfest

SIDCO Adventskalender 2017 » Erntedankfest und Thanksgiving

Brauchtum mit langer Tradition

Das Erntedankfest gehört zu den ältesten Bräuchen und wird überall auf der Welt gefeiert. Mit diesem Fest bedanken sich die Menschen für die gelungene Ernte und dafür, dass die Natur genug Nahrung gibt. Schon die alten Griechen, Römer und Ägypter brachten den Fruchtbarkeitsgöttern Gaben und Geschenke, um so ihre Dankbarkeit zu zeigen. 

Erntedankfest

Feste Termine

In Deutschland begehen die Evangelischen das Erntedankfest am ersten Sonntag nach dem Michaelistag, dem 29. September. Nach katholischem Brauch feiert man diesen Tag in jedem Jahr am ersten Sonntag im Oktober. Jede Gemeinde in Deutschland kann den genauen Termin für das Fest selbst festlegen.
Thanksgiving wird in den USA am vierten Donnerstag im November gefeiert.

Geschmückte KörbeErntedankfest

Die Kirchen werden zu diesem Anlass mit den Erntekränzen und Feldfrüchten geschmückt. Um Gott zu danken, werden Erntekronen und Körbe mit Früchten zum Altar gebracht. Die geschmückten Erntekronen werden aus Getreideähren geflochten und teilweise mit Früchten verziert. In manchen Gemeinden werden sie auch in einer Prozession durch den Ort getragen. Nach einem Festmahl wird gesungen und getanzt und oft gibt es auch einen Jahrmarkt.
Dekorieren auch Sie Gemüse und Obst in hübschen Körben. Anregungen für ausgefallene Dekokörbchen finden Sie in unserem Blog. Fangen Sie zu Erntedank die letzten Sonnenstrahlen ein und genießen Sie die große Vielfalt an frischen Obst und Gemüse.

Erntedankfest

Erntedankfest und Thanksgiving

Mit diesem Fest erinnern die US-Amerikaner an das erste Erntedankfest der Pilgerväter. Damals haben die Siedler ihre Ernte mit indianischen Ureinwohnern geteilt. Das ist einer der wichtigsten Feiertage des Jahres und man feiert mit der Familie und einem großen Festmahl. Es werden Familie, Freunde und andere Gäste eingeladen. Zubereitet werden traditionelle Gerichte. Dazu gehört ganz sicher Truthahn, für den jede Familie ihr eigenes Rezept hat. Als Beilage gibt es Preiselbeeren, Mais und Kartoffeln und als Nachspeise wird frisch gebackener Kürbiskuchen oder Apfelkuchen serviert.
Noch mehr leckere Backrezepte finden Sie in unserem Blog.

niki

Print Friendly, PDF & Email

Unser Buchtipp für Sie

1979 erschien dieses zu jener Zeit "neue Rezeptbuch" im damaligen Verlag für die Frau. Es hat sich - und das gilt bis heute - als solider, zuverlässiger Ratgeber sowohl im Alltag als auch für größere und kleinere Festlichkeiten erwiesen. Seine Stärke liegt darin, dass es sich an den wirklichen Kochgewohnheiten in vielen Haushalten orientiert, somit keine Luxus-Rezepte sondern handfeste, wenngleich qualitätvolle Hausmannskost mit der Tendez zum kulinarischen Extra bietet. Kochen aus Freude, Essen mit Fröhlichkeit - das war und ist die Devise dieses Küchenklassikers.
Und die zahlreichen Liebhaber und Weiterverschenker dieser überaus reichhaltigen Rezeptsammlung geben seinem Erfolg recht.

Kommentar verfassen