Kürbissuppe selbstgemacht

Kürbis Herbstgemüse mit Gruselfaktor » Exotische Kürbissuppe raffiniert

Herbst ist Kürbiszeit

Genau zur rechten Zeit, wenn es draußen kalt wird und eine warme Suppe gut tut werden die Kürbisse geerntet. Die Zubereitung einer Kürbissuppe ist super einfach und man kann das Gericht vielseitig variieren.
Verwenden Sie orientalische Gewürze für ein abwechslungsreiches Aroma.
Würzen Sie Ihre Suppe mit Ingwer und Zimt oder verwenden Sie frische Kräuter.
Wenn Sie den Kürbis zusammen mit Orangen oder Äpfel kochen, bereiten Sie ein eine fruchtige Suppen-Variante.

Mit Kartoffeln und Maronen verarbeitet, genießen Sie einen herrlichen Winter-Suppentopf.
Kürbissuppe gewürzt mit Muskatnuss, Chili und geriebenem Pecorino bestreut, dazu mit etwas Olivenöl verfeinert, ergibt eine mediterrane Suppenverführung.
Probieren Sie einmal den Kürbis zusammen mit Kartoffeln, Karotten und einem kräftigen Schuss Anisschnaps gewürzt mit frischen Kräutern.

Suppe, Gemüse & mehr

Das Fruchtfleisch des Hokkaidos eignet sich hervorragend zur Verarbeitung. Die Schale ist dünn und kann mitgegessen werden. Aber auch der nussige Geschmack verleiht Ihrer Suppe ein würziges, nussiges Aroma. Der Kürbis eignet sich zudem ideal für eine Low-Carb Ernährung. Bei nur 25 Kalorien pro 100 Gramm ist er sehr kalorienarm. Darüber hinaus unterstützen reichlich sättigende Ballaststoffe die Verdauung.
Wir wünschen viel Spaß mit unseren Kürbis-Ideen und der Story

niki

Exotische Kürbissuppe

Zutaten:

1 Hokkaido Kürbis ca. 600 g
1 Dose Kokosmilch 400 ml
600 ml Gemüsebrühe
1 große Kartoffel
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
2 TL geriebenen Ingwer
frischer Koriander
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Curry und Chiliflocken

 Zubereitung:

Den Kürbis waschen und mit einer Gemüsebürste abbürsten. Dann den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Den Strunk  entfernen und dann Kürbis komplett mit der Schale in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und mit der Ingwerreibe reiben. Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Nun die Zwiebeln und den Knoblauch in reichlich Olivenöl anschwitzen. Kürbiswürfel zugeben und mit andünsten. Kartoffel und Ingwer beigeben und kurz mitdünsten. Nun mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen lassen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen und anschließend mit dem Pürierstab durchmixen. Kokosmilch zugeben und erwärmen (nicht kochen lassen). Mit Salz und Pfeffer, sowie Curry und Chiliflocken abschmecken. Die Suppe kann mit einigen Blättern frischem Koriander garniert werden. Sehr dekorativ ist es, die Suppe in einem ausgehöhltem Hokkaido-Kürbis zu servieren.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp

Kürbis gekauft – und jetzt immer nur Kürbissuppe?
Wie wäre es stattdessen mit Kürbis-Lasagne, Thai-Curry-Kürbistopf oder Kürbis-Ratatouille? Lassen Sie sich überraschen, was man aus den leuchtenden Riesen alles machen kann. Die Warenkunde zeigt, welche Sorten es gibt und wozu man sie am besten verwendet. Und dann rein ins bunte Kochvergnügen: Dieser Küchen Ratgeber bietet verführerische pikante und süße Rezeptideen für mehr als einen Herbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.