Seife selber machen

Flüssigseife selbst gemacht

Flüssigseife selbst gemacht

Die Geschichte der SeifeFlüssigseife

Die Geschichte der Flüssigseife beginnt mit normaler Seife. Nach Überlieferungen haben die Sumerer die erste Seife hergestellt. Sie vermengten Öle mit Pflanzenasche und schufen so die Basis für Seife. Diese Seife wurde aber nicht zum Waschen, sondern als Heilmittel verwendet. Das erste überlieferte Seifenrezept ist bereits ca. 4.500 Jahre alt.
Im Mittelalter verbreitete sich die Kunst des Seifenkochens über den Mittelmeerraum. Damals entstanden Zentren der Seifensiederzunft in Spanien, Italien, Frankreich, Prag, Augsburg und Wien.
Heute ist Körperreinigung und Hygiene ohne Seife kaum denkbar. Seife schützt uns vor äußeren Einflüssen und Witterungen. Sie ist wichtig für die tägliche Reinigung und Pflege. Mit gründlichem Händewaschen kann sogar die Gefahr einer Grippe vermindert werden.

FlüssigseifeSeife immer griffbereit

Heutzutage hat die Flüssigseife das herkömmliche Seifenstück fast völlig verdrängt. Das unansehnliche Stück, dass am Waschbeckenrand klebte, wurde weitgehend durch einen praktischen Spender mit Flüssigseife ersetzt. Man muss nicht viel rubbeln und vor allem klebt nicht der Schmutz des vorherigen Händewaschers an der Seife. Flüssigseife gilt im Allgemeinen als hygienischer und hautverträglicher. Bei der Verwendung von herkömmlicher Seife kommt es oft zu trockener und rissiger Haut, insbesondere bei häufigem Waschen. Eine Rückfettung muss daher durch geeignete Cremes erfolgen. Flüssigseife wurde speziell dafür entwickelt und reduziert den Austrocknungseffekt.

Flüssigseife in Tüten

Dass Seife früher einmal purer Luxus war, ist heute nicht mehr vorstellbar. Heutzutage kommen für die tägliche Körperpflege zahlreiche Plastikflaschen und -töpfchen zum Einsatz. Leider ist auch Flüssigseife in Einmalspendern, also Plastikflaschen und Plastiktüten, verpackt. Sanitär- und Hygieneartikel werden teilweise in Nachfüllpackungen angeboten. Aber auch dafür wird auf Plastikverpackung zurückgegriffen. Also ein weiterer Grund, seine Flüssigseife selbst herzustellen und und unnötigen Müll zu vermeiden.Flüssigseife

Eyecatcher im Badezimmer

Flüssigseife selbst herzustellen ist kinderleicht und hat viele Vorteile.
Zudem ist selbstgemachte Flüssigseife in einem formschönen und praktischem Seifenspender ein Eyecatcher in jedem Badezimmer.
Mehr zum Thema Badezimmer können Sie in unserem Blog lesen.

 niki

Anleitung für selbstgemachte Flüssigseife

Zutaten:Kernseifenbad

100 g Kernseife
1 Liter Wasser

Nach Belieben 1 TL- 1 EL Pflegeöl  (Glycerin, Honig, Olivenöl, Kokosöl, Sesamöl, Mandelöl, Lavendelöl, Teebaumöl).
Die Öle machen Ihre Seife cremiger und sorgen für eine rückfettende Wirkung.
Zudem verleiht die Zugabe von ätherischen Ölen der Seife einen wunderbaren Geruch. Honig und Glyzerin spenden Ihrer Haut Feuchtigkeit.

Zubereitung:

Das Wasser in einen Topf zum Kochen bringen. Dann die Seife mit einer Küchenreibe reiben und die Seifenflocken mit einem Schneebesen in das kochende Wasser einrühren. Kräfrig durchrühren, damit sich die Seife auflöst. Solange weiter rühren, bis die Masse schaumig und cremig wird. Sollte die Seifenmasse zu fest sein, einfach etwas Wasser zugeben. Während des Abkühlens das Pflegeöl beigeben und mehrmals gut durchrühren. Nach dem Abkühlen kann die fertige Seife in den Seifenspender gefüllt werden. Überschüssige Seife können Sie in einem Schraubglas aufbewahren.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Frischer Duft fürs Badezimmer.
Erfüllen Sie Ihr Badezimmer mit dem Duft von Zitronen, Rosen und Lavendel, von Kokos, Rosmarin und Zedernholz! Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie aus frischen Zutaten wie Blüten, Mandelöl, Avocadoöl oder Mangobutter Ihre eigenen Seifen, Badekugeln und -öle ganz leicht selbst herstellen können. Kreieren Sie aus Ihren Lieblingsdüften hübsche Wellnessprodukte ohne Tierversuche, Silikone und synthetische Konservierungsstoffe und mit Ihrer ganz persönlichen Note.
Detaillierte und gut verständliche Anleitungen, brillante Farbfotos und zahlreiche Tipps helfen auch Einsteigern bei der Umsetzung der Rezepte. Ob einfaches Badeöl oder Luxusseife mit Sheabutter, ob zauberhafte Cupcake-Badekugel oder täuschend echte Bade-Schokolade, ob Haarseife, Rasierseife oder Peelingseife, ob Badekugeln für Kids, Badesalz oder Body Scrub – entdecken Sie 30 individuelle Wellnessprodukte für sich und Ihre Lieben.
- 30 individuelle Wellnessprodukte zum Selbermachen: Seifen, Badekugeln und -öle, Duschprodukte und mehr - alles ohne Tierversuche, Silikone und synthetische Konservierungsstoffe
- Detaillierte und gut verständliche Anleitungen, brillante Farbfotos und zahlreiche Tipps helfen auch Einsteigern bei der Umsetzung
- Tolle Ideen für Pflege und Beauty: zauberhafte Cupcake-Badekugeln, täuschend echte Bade-Schokolade, Haarseife, Rasierseife, Peelingseife, Badekugeln für Kids, Badesalz, Body Scrub und vieles mehr

Kommentar verfassen