Zahnpasta aus Kokosöl

Die Zahnpflege: Einst, heute und in Zukunft » Gesunde Zahnpasta selber machen

Ohne Fluorid

Ich putze mehrmals täglich meine Zähne. Das machen wohl auch die meisten Leute. Doch vor kurzem habe ich gelesen, dass einige Inhaltsstoffe in Zahnpasta gar nicht so gesund sind. Zum Beispiel Fluorid (Bestandteil fast aller Zahnpasten). In großen Mengen soll es eher schädlich sein. Aber auch viele andere Inhaltsstoffe, die man in Zahnpasten findet, können dem  Körper schaden. Zwar isst man Zahnpasta nicht, doch einen Teil davon nimmt der Körper immer auf. Welche Alternativen gibt es also? Genauso wie Haarkuren und Cremes lässt sich auch Zahnpasta selbst herstellen. Dabei können Sie ganz genau auf die Zusammensetzung achten und natürliche Inhaltsstoffe verwenden. Also habe ich mich darüber informiert.

Zahnpasta selber herstellen

Einfach selber machen

Als Basis für die Zahncreme eignet sich naturreines, kaltgepresstes Kokosnussöl  hervorragend. Die Laurinsäure im  Kokosnussöl hat eine antibakterielle und antivirale Wirkung. Deshalb ist es perfekt für die Verwendung im Mundraum. Weiter benötigt man Natron. Natron hört sich erst einmal schädlich an (dachte ich zumindest).
Aber durch seinen basischen pH-Wert gleicht es die überschüssigen Säuren im Mundraum aus. Außerdem hellt Natron sanft die Zähne auf und man spart sich teure, chemische Zahnaufheller.

zahnpflege-heute-und-einst-2

Wenige Zutaten

Nun können Sie noch reine, ätherische Öle oder Ölextrakt dazugeben. Das verbessert den Geschmack und viele dieser Öle haben noch spezielle Wirkungen. Pfefferminze wirkt kühlend, erfrischend und abschwellend. Teebaumöl ist ideal für entzündetes Zahnfleisch. Fenchel wirkt beruhigend. Je nachdem welchen Geschmack Sie bevorzugend und welche Eigenschaften Ihre Zahncreme zusätzlich haben soll, können Sie ein Öl auswählen. Um die Zahnpasta zu süßen, kann etwas Stevia oder Xylit (Xylitol) hinzugegeben werden. Xylit hat zusätzlich den Vorteil, dass es Karies-verursachende Bakterien reduziert. Xylit ist auch Bestandteil vieler Zahnpflegekaugummis und Zahnpflegeprodukte.

Mein Tipp:

Inzwischen gibt es auch hochwertige und attraktive Zahnbürsten aus Bambus. Da in Plastik schädliche Weichmacher enthalten sind, es sich nur langsam abbauen lässt und somit auch schlecht für die Umwelt ist, sind Bambuszahnbürsten eine umweltfreundliche Alternative zu Plastikprodukten.
Eine Auswahl an Bambuszahnbürsten finden Sie in unserem Shop - weitere Infos zum Thema Zahnpflege finden Sie in unserem Blog.

Anleitung für ZahnpastaZahnpasta sebst herstellen

Zutaten:

2 EL Kokosnussöl (Bio & kaltgepresst)
1 – 2 EL Natron
15 – 20 Tropfen ätherisches Öl
1 TL Xylit oder Stevia

Herstellung:

Das Kokosnussöl in einem Wasserbad erwärmen damit es flüssig wird. Dann Natron, ätherisches Öl und wenn Sie mögen Stevia oder Xylit zugeben. Alles gut vermengen und in ein verschließbares Glas einfüllen. Wenn die Creme erkaltet, wird sie wird fest. Verwenden Sie einen kleinen Spachtel um die richtige Menge Zahnpasta aus dem Glas zu nehmen.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Kokosnussöl - Der praktische Ratgeber für Ihre Gesundheit & Schönheit. In diesem kompakten und verständlichen Ratgeber erfahren Sie alles über Kokosöl und dessen Anwendung in Ihrem Alltag. Inklusive zahlreichen gesunden Koch- und Backrezepten sowie den wichtigsten Anwendungsbeispielen. Hilfreiche Tipps und Tricks sofort umsetzbar! Was Sie in diesem Buch erfahren: Kokosöl für Ihre Gesundheit. Cholesterinspiegel, Arteriosklerose, Übergewicht, Alzheimer, Krebs, Viren, Bakterien, Pilzerkrankungen, Mundgesundheit, Hauterkrankungen, Haut- und Haarpflege, Abwehr von Mücken und Zecken. Hinweise zum Kauf von Kokosöl. Mit Kokosöl Kochen und Backen
Praxisteil 1: Rezepte
Würzige Linsensuppe - Cremige Kartoffelsuppe mit Gemüse - Kürbissuppe - Gemüsereis mit Cashewnüssen - Kartoffel-Gemüseplätzchen - Pilz-Gulasch - Sellerieschnitzel - Reis-Kokospudding - Gebratene Banane - Karotten-Halva - Schoko-Nuss-Aufstrich - Dattel-Mandel-Creme (Brotaufstrich) - Eiskonfekt mit Kokos und Schokolade - Kokos-Kugeln - Beeren-Muffins - Popcorn - Knabbernüsse - Aromatisierter Kaffee - Cremiger Erdbeer-Bananen-Shake - Smoothie
Praxisteil 2: Körperpflege
Kokosöl als Deo - Kokosöl als Badezusatz - Körperpeeling mit Meersalz und Kokosöl - Gesichtspeeling - Lippenpflege - Zur Behandlung von Pickeln - Rasierschaum - Makeup-Entferner - Sonnenschutz und Aftersun-Lotion - Mückenschutz mit Kokos und ätherischen Ölen - Massageöl - Kokosöl-Zahnpasta - Ölziehkur mit Kokosöl
Und Vieles, Vieles mehr! Kaufen Sie sich dieses informative Buch jetzt und profitieren auch Sie von diesem ganzheitlichen Superfood für mehr Vitalität, jüngeres Aussehen und eine schlankere Taille!

Kommentar verfassen