Ingwer

Ingwer Tee bei Erkältungen

Ingwertee

Wurzel mit überzeugender Wirkung

Ingwer ist seit Jahrtausenden als Gewürz und Heilmittel bekannt und schützt mit seiner heilenden Wirkung vor Krankheiten. Er ist ein wichtiger Bestandteil in der ayurvedischen und der traditionellen chinesischen Medizin.

Vielseitig und gesund

Ingwer schmeckt ein wenig scharf, ist wunderbar würzig und sorgt so für eine raffinierte Note. Aus diesen Grund und wegen der markanten Schärfe wird er immer häufiger in der Küche verwendet. Er wird frisch, getrocknet oder gemahlen verwendet. Als frisches Gewürz wird die Knolle in indischen und asiatischen Gerichten benutzt. Aber auch für Smoothies, Salate, Dips und Kuchen dient er als Würze. Suppen mit Ingwer sind gerade im Winter ein schmackhaftes und wärmendes Gericht. Diese Suppen wärmen nicht nur von innen, sie stärken zudem das Immunsystem.
Außerdem liefert die Knolle zusammen mit dem Gemüse wichtige Nährstoffe.

Chutneys, Marmeladen und Gelees bekommen durch ihn eine raffinierte Schärfe und einen besonderen Kick. Im Rahmen einer gesunden und bewussten Ernährung hat Ingwer einen festen Platz auf dem Speiseplan.

Ingwer als Heilmittel

Ingwer ist eine lustig aussehende Wurzel. Er ist aber auch ein ausgezeichnetes, universelles Heilmittel in der Volksmedizin und hat verschiedenste Heilwirkungen auf den menschlichen Körper. Er besitzt eine desinfizierende Wirkung gegen Bakterien und Viren und wirkt durchblutungsfördernd. Ingwer steigert die Produktion von Gallensaft und nach einem fülligen Essen hilft er ähnlich gut wie ein Magenbitter. Außerdem ist er auch wirksam bei Verdauungsbeschwerden, Unwohlsein und hilft zur Vorbeugung bei Reisekrankheit. Gerade im Herbst und im Winter ist er ein altbewährtes Hausmittel bei Erkältungen. Die entzündungshemmende und antivirale Wirkung von Ingwer macht die Wurzel zu einer wertvollen Hilfe bei Erkältungskrankheiten.
Lesen Sie noch mehr zum Thema in unserem Blog.

Ingwertee

Ingwertee

Den Ingwer in Scheiben schneiden und mit Wasser in einen Topf geben. Bei schwacher Temperatur 10- 20 Minuten köcheln lassen. Die Intensität des Suds verstärkt sich mit der Zeit. Nach einer kurzen Abkühlungszeit kann man mit etwas Zitronensaft und Honig würzen. Den Tee alle zwei Stunden trinken und am besten jedes Mal frisch zubereiten, so kann die beste Heilwirkung erzielt werden.
Ingwertee kann durch seine erwärmende Wirkung gute Hilfe leisten. Die ätherischen Öle, Mineralien und Vitamine sind für die Wirkung dieser kleinen Wurzel verantwortlich. Ingwertee kann auch beim Abnehmen helfen, da er den Stoffwechsel anregt.
Noch mehr zum Thema Tee finden Sie in unserem Blog.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp

Die heilende Wurzel: Wie Ingwer bei Krankheiten und Beschwerden helfen kann: In Asien seit Jahrtausenden als das Mittel erster Wahl z.B. bei Magen-Darm-Problemen bekannt, bietet die Wurzel im Westen noch weitgehend unbekannte Möglichkeiten, Krankheiten vorzubeugen und Gesundheit wiederherzustellen. Ingwer kann gerade bei den so genannten Zivilisationskrankheiten eine große Unterstützung sein. Dieser Ratgeber der bekannten Gesundheitsautorin gibt einen umfassenden Überblick über die Heilkräfte des Ingwer, stellt Krankheiten und Symptome vor, bei denen Ingwer helfen oder gar heilen kann.
Ellen Heidböhmer gibt einen Abriss der Wirkungsweisen des Ingwer und eine detaillierte Beschreibung seiner Inhaltsstoffe, stellt zahlreiche praktische Anwendungsmöglichkeiten und hilfreiche Rezepte vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.