Kartoffelkosmetik

Kosmetik aus Kartoffeln

Kartoffeln für selbstgemachte Kosmetik

Wenn man sich erst einmal mit dieser Knolle beschäftigt, erstaunen einen die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Schon die Inkas wussten die Heilkraft der Kartoffel zu nutzen. Selbst Pfarrer Sebastian Kneipp empfahl seinen Patienten die Knolle bei Beschwerden.

Mehr als nur eine Sättigungsbeilag

Sie sind voller Ballaststoffe und fördern so die Verdauung, sind aber trotzdem magenschonend. Früher galten sie als Dickmacher. Mit nur 70 Kilokalorien pro 100 Gramm enthält die Kartoffel viel weniger Kalorien als beispielsweise Brot, Reis oder Nudeln. Die Kartoffel ist nahezu fettfrei, wenn sie gekocht und nicht gebraten oder frittiert wird. Sie besteht fast zu 80 Prozent aus Wasser und beinhaltet zudem leicht verdauliche Stärke, Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe.

Retter bei versalzenen Speisen

Wenn Sie versehentlich zu viel Salz in die Suppe, Soße oder Brühe gegeben haben, können Sie das einfach wieder in Ordnung bringen. Geben Sie eine rohe Kartoffel ins Essen und lassen Sie es weiterkochen. Sie werden überrascht sein, wie sich der Geschmack wieder neutralisiert.

Natürliche Hilfe bei Beschwerden

Eine Mischung aus rohen, geriebenen Kartoffeln hilft bei Entzündungen und Insektenstichen, mit Olivenöl vermischt bei rissiger Haut und bei Sonnenbrand.

Ein Umschlag aus rohen Kartoffeln bringt Linderung bei leichten Verbrennungen oder Verstauchungen. Die Kartoffeln raspeln und in ein Leinensäckchen oder Mulltuch geben und auf die betroffene Stelle legen.

Auch bei Hornhaut an den Füßen, kleinen Wunden oder rauer Haut wirkt die Kartoffel heilend und macht die Haut zart und fein.

niki

Kartoffeln helfen bei Sodbrennen und Halsschmerzen

Kartoffeln sind basenhaltig und neutralisieren überschüssige Magensäure. Wer unter Sodbrennen leidet, sollte daher öfters Kartoffeln essen.
Kartoffelwickel sind ein altes Hausmittel. Bei Hals- oder Ohrenschmerzen helfen warme Wickel aus Kartoffeln. Für den Wickel einige Kartoffeln weich kochen und mit einer Gabel zerdrücken. Den warmen Kartoffelbrei in ein Leinensäckchen oder Mulltuch einschlagen. Die Packung auf ein Handtuch auf die Brust legen, mit einer Decke abdecken und ca. 1 Stunde wirken lassen. Der Kartoffelwickel bringt auch Linderung bei Muskelverspannungen und Hexenschuss.

Kartoffel-Kosmetik für die Schönheit

Kartoffeln beinhalten wertvolle Mineralien und Vitamine, die für eine hautfreundliche Wirkung wichtig sind. Rohe Kartoffelscheiben auf die Augen gelegt lindern Schwellungen.
Der Brei aus Kartoffeln macht raue Haut wieder weich und geschmeidig.

Kartoffel-Maske aus rohen Kartoffeln

Eine Kartoffelmaske lässt einen müden Teint nach kurzer Zeit wieder frisch aussehen, da Kartoffeln der Haut viel Feuchtigkeit liefern.
Rohe Kartoffeln schälen, reiben und auf die Haut auftragen. Dann ca. 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen.
Kartoffelmasken helfen bei Hautunreinheiten und bei gereizter Haut. Sie spenden Feuchtigkeit und lassen kleine Fältchen verschwinden.
Wenn es schnell gehen muss, schneiden Sie eine Kartoffel auf und streichen sie mit dem Anschnitt über ihr Gesicht. Bei Hautunreinheiten diese Behandlung regelmäßig wiederholen. Für die Augenpartien Kartoffelscheiben auflegen.

Kartoffel-Maske mit gekochten Kartoffeln

Eine gekochte, mehlige Kartoffel schälen und zerdrücken. Mit einem Teelöffel Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft mischen. Etwas Sahne zugeben und alles zu einem cremigen Brei verrühren. Die Masse auf dem Gesicht auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Kartoffel-Peeling

Rohe Kartoffeln reiben und mit Teeblättern oder anderen Kräutern und Olivenöl mischen.
Auf Gesicht und Dekolleté auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen.
Anschließend etwas rubbeln, damit dass Peeling wirkt.

Kartoffel-Handpflege

Auch bei spröden und rissigen Händen helfen Kartoffeln.
Zerstampfen Sie eine gekochte Kartoffel und geben Sie etwas Olivenöl dazu, bis ein streichfähiger Brei entsteht. Damit die Hände bestreichen und einwirken lassen. Nach 20-30 Minuten die Hände mit lauwarmen Wasser abspülen.
Eine andere Variante ist, die gekochten Kartoffeln mit Milch und etwas Honig zu vermischen. Nach der Einwirkzeit mit lauwarmen Waser abspülen.
Um die Wirkung zu verstärken, können Sie während des Einwirkens Einweghandschuhe tragen.
Nach der Behandlung sind die Hände wunderbar zart und gepflegt.

Print Friendly, PDF & Email
 

Unser Buchtipp

Iss, was dich schön macht“, rät Stefanie Reeb. Die Ernährungsberaterin und bekannte Foodbloggerin stellt in ihrem neuen Buch über 70 köstliche Rezepte rund um Schönheit, jugendliches Aussehen und gesundes Wohlbefinden vor. Sie zeigt:
• warum wir altern und wie wir den Alterungsprozess verlangsamen können,
• welche Lebensmittel dabei helfen und
• wie wir Körper und Haut auf natürliche Weise pflegen.
Ihr Ansatz folgt zwei Prinzipien: entgiften und aufbauen. Dabei nutzt sie die Mittel der Natur sowie bewährte Schönheitstechniken aus der Ernährungs- und Kräuterkunde und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der Genetik und Zellforschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.