Oopsie

Oopsies eine echte Alternative

Brötchen ohne Mehl

Oopsies - was ist das? Suchen Sie nach einer Alternative für Ihr Frühstücksbrötchen? Oopsies sind ein hervorragender Ersatz für Brötchen, Brot und Semmeln. Oft werden sie bei kohlenhydratarmen und Low-Carb-Diäten empfohlen. Sportler essen sie gerne und für Diabetiker sind sie ebenfalls bestens geeignet.

Oopsies

Wenig Zutaten - vielseitige Verwendung

Oopsies werden aus Eiern, Frischkäse oder Quark und Gewürzen hergestellt. Je nach Rezept können sie zu Semmeln oder Brötchen gebacken werden. Aber man kann sie auch als Burger-Bun oder Fladen verwenden. Sogar knusprige Kekse oder Pizzaboden sind mit dem Oopsies Grundrezept schnell hergestellt. Dieses Rezept kann jeder nach Bedarf oder Geschmack variieren. Ob mit Gemüse oder Kräutern verfeinert, mit Butter bestrichen oder mit Käse oder Samen bestreut, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Oopsies passen immer

Oopsies sind schnell zubereitet und passen zum Frühstück, aber auch zum Abendessen. Sie schmecken als Beilage für ein leichtes Mittagessen und sind eine willkommene Abwechslung zum Diät-Alltag. Als leckerer Protein-Snack für zwischendurch, schmecken sie süß oder pikant. Oopsies sind leicht und aromatisch. Ein Oopsie-Burger mit frischem Rindfleischpatty und Gemüse sättigt und hält lange vor.
Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserem Blog.

Das Rezept für OopsiesOopsies

Zutaten:

3 Eier
60 g Magerquark
60 g Frischkäse
Nach Geschmack Gewürze

Zubereitung:

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Magerquark und dem Frischkäse vermengen. Das Eiweiß mit einem Schneebesen steif schlagen und vorsichtig unter die Eigelbe heben. Die fertige Masse in acht Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und nach Geschmack mit Samen (Sesam, Mohn, Sonnenblumen) oder Käse bestreuen. Dann die Brötchen ca. 20 Minuten backen.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Immer mehr Menschen verzichten auf Zucker, Gluten und Milchprodukte. Nicht unbedingt, weil sie allergisch sind, sondern wegen der gesundheitlichen Vorteile. Viele vertragen die besagten Zutaten nur in kleinen Mengen. Wie wäre es also mal mit Süßigkeiten voller Nährstoffe und Vitamine, ohne Nachteile für Blutzucker und Stimmung? Kein Problem!
Dieses Buch enthält jede Menge Tipps für Süßes ohne Frust: Kuchen, Torten, Süßigkeiten und Smoothies, z. B. blitzschnelles Mango-Eis, Chocolate Chai Mudcake oder leckere Schoko- Trüffel.
Und das alles mit natürlicher Süße und ohne Gluten und Milchprodukte. Man kann sich ruhig ein zweites Stück genehmigen mit gutem Gewissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.