Schlafen Baby

Naturprodukte für ein nachhaltiges Leben » Schlafen wie ein Baby

Schön wär´s ja....

Jeder Fünfte von uns hat Probleme beim Schlafen. Viele können nicht einschlafen und wälzen sich stundenlang im Bett. Andere haben Probleme beim Durchschlafen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich, aber meist ist Stress die Ursache. Heutzutage ist Stress leider fast normal. Aber genau dieser Stress ist es, der unseren gesunden Schaf stört und auch das Einschlafen verhindert. Der Alltag lässt nicht los und der Kopf arbeitet. Das verursacht Kopfschmerzen, Magenschmerzen und führt zu Verspannungen. Natürlich ist man immer unausgeschlafen.

Schlafen wie ein Baby

Grübeln und Denken

Neben beruflichem Stress, können auch alltägliche Sorgen und Probleme Gründe für Schlafprobleme sein. Viele Gedanken gehen im Kopf herum und lassen einen nicht schlafen. Die Probleme verfolgen einen bis in die Nacht und so liegt man wach im Bett und denkt und grübelt.

Was tun?

Der schnelle Griff zur Schlaftablette ist keine Lösung. Als erstes muss man herausfinden was der Grund für diese Probleme ist. Nehmen Sie sich während des Tages Zeit um zu analysieren was Sie in der Nacht beschäftigt und versuchen Sie diese Probleme zu beseitigen. Gehen Sie spazieren und denken Sie in alle Ruhe nach, damit sie in der Nacht den Kopf frei haben. Legen Sie sich zusätzlich einen Block auf den Nachtisch. Wenn Sie Ihre Gedanken in die Nacht verfolgen und nicht schlafen lassen, hilft es das aufzuschreiben, was Sie beschäftigt. Es kann auch hilfreich sein, wenn Sie einfach kurz aufstehen und ein wenig ablenken. Trinken Sie etwas oder schauen Sie durchs Fenster in die ruhige Nacht.

Schlafen wie ein Baby

Im Bett alles ok?

Prüfen Sie, ob Ihre Schlafprobleme an Ihrem Bett liegen. Überprüfen Sie die Matratze, das Kopfkissen und die Zudecke. Oft ist eine zu weiche Matratze der Grund für Schlafprobleme. Oder das Kopfkissen ist zu dick, zu dünn oder vielleicht zu fest. Möglicherweise ist auch die Zudecke nicht ideal für Sie.

Schlafen wie ein Baby

Auf Essen und trinken achten

Meiden Sie in den Stunden vor dem Schlafen gehen, koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, Cola oder Schwarztee. Auch schwer verdauliches Essen am Abend ist nicht förderlich für einen gesunden Schlaf. Essen nach 20 Uhr sollten Sie völlig meiden. Bevorzugen Sie bekömmliche Mahlzeiten wie Käse, Weintrauben, Datteln, Feigen, Bananen oder essen Sie einen Milchreis mit Früchten. Das sind ideale Lebensmittel wenn Sie unter Schlafproblemen leiden. Alkohol dagegen hilft nicht. Im Gegenteil! Rotwein oder Bier führt zu einem unruhigen Schlaf.

Ruhe und Frieden

Vermeiden Sie es vor dem Schlafen aufregende Filme anzusehen oder Streitgespräche zu führen. Dagegen sind für einen erholsamen Schlaf kleine sportliche Aktivitäten oder ein kurzer Spaziergang am Abend förderlich. In Ruhe ein Buch zu lesen fördert ebenfalls das gute Einschlafen.

Optimaler Schlafraum

Schlafen wie ein BabyEine Voraussetzung für gesunden Schlaf ist das optimale Schlafzimmer. Der Raum sollte abgedunkelt und gut gelüftet sein. Eine maximale Raumtemperatur von 16 -18° ist ideal. Vermeiden Sie Störungen durch Geräusche oder sogar Lärm. Handy, Computer oder Fernseher haben im Schlafzimmer nichts zu suchen. Wenn möglich sollten Sie in einem Raum schlafen, der ausschließlich zum Schlafen genutzt wird.
Ganz wichtig ist auch ein regelmäßiger Schlafrhythmus. So sollten Sie es sich angewöhnen nach Möglichkeit immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen und morgens zur gleichen Zeit aufstehen. Diesen Schlafrhythmus sollten Sie möglichst auch am Wochenende beibehalten. Auf ein Mittagsschläfchen sollten Sie, wenn wenn es geht verzichten oder nur auf max. 15-20 Minuten beschränken.

Gesundes Schlafen

Schlafen wie ein BabyEntspannungstechniken wie autogenes Training, Yoga oder Meditation können helfen in den Schlaf zu finden.
? Aber auch pflanzliche Heilmittel helfen Ihnen beim Einschlafen. Baldrian, Johanniskraut und Melisse eignen sich bei Schlafbeschwerden.
? Ein echter Klassiker unter den Hausmitteln ist heiße Milch mit Honig.
Noch mehr Tipps und Rezepte finden Sie in unserm Blog.

 

Entspannendes MelissenbadSchlafen wie ein Baby

Die Melisse ist ein altbewährtes Hausmittel, das bei Stress, Verspannungen, Depression und Schlafstörungen verwendet wird.
Der Duft wirkt harmonisierend auf den Körper und Geist.
Nehmen Sie 100 ml Mandelöl und geben Sie 15 Tropfen Melissenöl bei. In 38 Grad warmes Badewasser geben und genießen und entspannen.
 

Einschlaf-Milch in der Ayurveda-LehreMandelmilch

Milch wird auch in der indischen Ayurveda-Lehre bei Schlafstörungen empfohlen.
Eine Tasse Milch mit etwas Safran ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend noch gemahlene Mandeln, etwas Muskatnuss und braunen Zucker zugegeben.

Schlafen wie ein BabyFußbad bei Schlafbeschwerden

Auch ein warmes, 20 minütiges Fußbad vor dem Schlafen gehen, kann Ihnen helfen.
In das warme Wasser einen Teelöffel Ingwerpulver und einen Teelöffel Natron geben.
Nach dem Bad die Füße mit Sesamöl einreiben.
 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Schlaf gut!: Das Geheimnis erholsamer Nachtruhe. «Dieses Buch zeigt, wie man in jedem Alter Schlaflosigkeit besiegen kann.» The Times. Während Schlaf für viele vollkommen mühelos ist, wälzt sich jeder Dritte Nacht für Nacht hellwach im Bett von einer Seite auf die andere. Die meisten haben schon alles probiert – von Entspannungsübungen bis zu Tabletten – und können doch nicht schlafen. Denn wer sich das Ziel setzt, seine Schlaflosigkeit loszuwerden, der sorgt paradoxerweise ausgerechnet dafür, dass sie sich verfestigt.
Die Londoner Sleep School verfolgt nun einen radikal neuen Ansatz, der auf der Akzeptanz- und Commitmenttherapie beruht. Mit Hilfe eines einfachen Fünf-Wochen-Programms lernen Sie, negative Gedanken und Gefühle zu beobachten, anzunehmen und loszulassen. Denn das Geheimnis erholsamer Nachtruhe liegt letztlich darin, zum natürlichen Schlaf zurückzufinden – und nichts zu tun.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.