Schlutzkrapfen Schlutzer

Schlutzer oder Schlutzkrapfen

Nudelspezialität aus Südtirol

In Südtirol haben Schlutzkrapfen eine lange Tradition. Die Rezepte werden von Generation zu Generation weitergegeben. Diese Schlutzkrapfen sind eine leckere Nudelspezialität, die den italienischen Ravioli oder auch den schwäbischen Maultaschen ähneln. Dieses herzhaftes Gericht wird mit unterschiedlichen Füllungen zubereitet. Ursprünglich soll das Rezept aus dem Pustertal stammen, wo es auch auch Schlutzer genannt wird.

Törggelen, die Zeit für SchlutzkrapfenSchlutzkrapfen

Im Herbst ist die Zeit, in der man den neuen Wein probiert. Es ist Törggelen. Zum Wein werden Kraut, Knödel und Geselchtes, Hauswürste und Speck oder Aufschnitt mit Kaminwurzen und Käse serviert. Aber es gibt auch süße Leckereien. In Südtirol gibt es eine Reihe unterschiedlicher Knödelvarianten. Neben den Kasnocken werden Spinatknödel oder Speckknödel in zerlassener Butter mit Parmesan bestreut serviert. Knödel gibt es schon seit dem 13. Jahrhundert in Südtirol. Aber gerade auch zum Törggelen werden gerne zum jungen Wein Schlutzkrapfen gegessen. Traditionell werden sie mit einer Mischung aus Spinat und Quark gefüllt. Die fertigen Schlutzkrapfen werden dann mit zerlassener Butter und Parmesan bestreut.
Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserem Blog.

SchlutzkrapfenSchlutzkrapfen

Zutaten:

400 g Roggenmehl
100 g Weizenmehl
1 Ei
Salz
3 EL Öl
lauwarmes Wasser nach Bedarf

Füllung:

100 g Spinat
200 g Quark
Salz und Pfeffer
Etwas geriebene Muskatnuss
Schnittlauch
2 EL Parmesan
1 gekochte Kartoffel

Zubereitung:

Mehl, Ei, Salz, Öl und lauwarmes Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten und 30 Minuten ruhen lassen.
Für die Füllung, den gekochten, fein gehackten Spinat mit dem Quark, der zerdrückten gekochten Kartoffel, Parmesankäse, Schnittlauchringen und den Gewürzen gut vermengen.
Dann den Teig dünn austreiben, mit einem Former ausstechen. Die Füllung in die Mitte setzen und die Scheiben zusammenklappen. Die Ränder gut zusammendrücken. Wenn alle Krapfen fertig geformt sind in Salzwasser kochen.
Sie sind fertig wenn sie an die Oberfläche kommen.
Mit flüssiger Butter und Parmesankäse servieren.
Schlutzkrapfen

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp

Echt Südtirol: 85 Rezepte aus der Bergbauernküche
Mit viel Freude und Liebe präsentiert Ihnen die Bäuerin und Köchin Mali Höller in ihrem Kochbuch die authentische Südtiroler Küche, so wie sie in ihrem Hofschank serviert wird.
Von Malis berühmten Schlutzkrapfen über feine Steinpilzknödel bis zu herrlich duftenden Apfelküchlein, jedes Gericht lässt Ihnen das Wasser im Munde zusammen laufen. Abgerundet wird die leckere Hausmannskost von Südtiroler Geschichten und Bräuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.