Spargel-in-Sahne-Sosse

Spaghetti mit Spargel

Endlich ist Spargelzeit

Spargel ist eine mehrjährige Pflanze, die unter der Erde überwintert. Von April bis Ende Juni wird das feine Gemüse geerntet und kommt dann frisch auf unseren Tisch. Das beliebte Frühlingsgemüse schmeckt in Salaten, Suppen und Pasta oder klassisch mit Schinken und Sauce Hollandaise. Aber daneben gibt es noch viele andere Rezepte, wie man diese edlen Stangen genießen kann.

Spargel-in-Sahne-Sosse

Gesundes Stangengemüse

Spargel ist gesund und hat nur sehr wenige Kalorien. 100 Gramm des Stangengemüses haben gerade einmal 15 bis 20 Kalorien. Wenn Sie auf Sauce Hollandaise und Butter verzichten, ist er also sehr kalorienarm. Doch nicht nur die geringe Menge an Kalorien macht Spargel zum idealen Diät-Essen, er hat zudem eine entwässernde Wirkung und so können Schadstoffe aus dem Körper gespült und das Blut gereinigt werden.
Er besteht zu über 90 % aus Wasser und hat dennoch viele wertvolle Inhaltstoffe. Neben Vitamin A, B, C, E und K enthält das beliebte Gemüse viele Mineralstoffe, die gut für Knochen und Zähne sind. Die enthaltenen Ballaststoffe sättigen sehr gut und wirken gegen Verstopfung und sorgen so für eine gesunde Verdauung. Der hohe Kaliumgehalt unterstützt Herz und Kreislauf.

Grün oder weißSpargel-in-Sahne-Sosse

Weißer Spargel wächst unter der Erde und wird gestochen, sobald der Kopf durch die Erde stößt. Sein grüner Bruder wächst über der Erde und kommt so zu Farbe. Daher enthält er mehr Vitamin C und ist gesünder als der weiße. In 500 Gramm steckt der Tagesbedarf an Vitamin C und Folsäure. Aber auch im Geschmack unterscheiden sich beide Sorten.
Ob das Gemüse frisch ist, erkennen Sie an den geschlossenen Spitzen. Auch daran, dass der Abschnitt saftig und nicht ausgetrocknet ist. Wenn die Stangen frisch sind und man sie aneinander reibt, sollten sie quietschen.

Schnelle Vorbereitung

Spargel muss gründlich geschält werden. Er wird immer von oben nach unten, also vom Kopf zum Schnittende hin geschält. Die Spargelspitze selbst muss nicht geschält werden. Beim Grünspargel muss nur die untere Hälfte geschält zu werden.
Weißer Spargel muss unbedingt gleichmäßig und vollständig geschält werden. Ungeschälte Stellen verderben das Spargelessen mit holzigen, strohige Stellen. Nach dem Schälen werden die holzigen Enden ca. 1-2 cm abgeschnitten.

Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserem Blog.

Spargel-in-Sahne-Sosse

Spaghetti mit Spargel

Zutaten:

500 g Spargel
150 g Spaghetti
100 g gekochter Schinken
200 ml Schlagsahne
1 Schalotte
1/2 Bund Schnittlauch
2 EL Öl
Salz und Cayennepfeffer
1 EL frischer Zitronensaft

Zubereitung:

Den Schinken in Würfel schneiden und den Spargel mit einem Spargelschäler schälen und die Enden abschneiden. Den Spargel in 3 cm große Stücke schneiden. Die Schalotte fein würfeln und den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schalotten glasig dünsten. Die Spargelstücke zugeben, salzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten dünsten. Dann die Sahne zugeben und zugedeckt 5 Minuten weitergaren. Zwischenzeitlich die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bißfest garen. Die Spaghetti abgießen und etwas Nudelwasser abfangen.
Jetzt die Spaghetti zum Spargel geben und mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft würzen. Nudelwasser und Schinken untermischen und kurz durchziehen lassen.
Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Tipp:
❤️ Sie können den Schinken weglassen oder mit der gleichen Menge Räucherlachs ersetzen.
❤️ Für das Rezept können Sie weißen und grünen Spargel verwenden.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp

Grüner & weißer Spargel: Die besten Rezepte
Für diese Stangen wird geschwärmt! Was sich in Namen wie "königliches Gemüse” oder "Frühlingsluft in Stangen” ausdrückt,
ist die große Liebe zu dem feinen Gemüse.
Karl Newedel, Profikoch, Foodfotograf und begeisterter Spargelesser, hat für Sie diese verlockenden Rezepte entwickelt.
Probieren und genießen Sie seine feine Spargelcremesuppe,
seinen Spargelrisotto mit Parmaschinken oder Entenbrust auf Spargelgemüse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.