Super

Super Food ist Super gut

Rot & gesund

Für Super Food müssen Sie nicht immer in die Ferne schweifen. Viele heimische Lebensmittel trumpfen mit ähnlichen Fähigkeiten auf.
Die rote Knolle ist ein wahres Energiebündel aus Vitaminen, Folsäure, Eisen und Kalium. Sogar die Blätter können verzehrt werden und sind reich an zahlreichen Vitaminen. Dennoch stehen ihr viele Menschen skeptisch gegenüber.

Superfood Rote Bete

Rote Bete oder rote Rübe

Die Rote Bete wird auch rote Rübe genannt und wurde vor Jahrhunderten aus der Rübe gezüchtet. Heutzutage wächst sie bei uns auf den Feldern und wird von September bis März frisch geerntet. Heimisches Gemüse hat den Vorteil, dass es direkt bei uns wächst und nicht von weit her eingeflogen werden muss.

Superfood Rote Bete

Super gesund

Rote Bete ist reich an wertvollen Nährstoffen. So enthält sie Vitamin-B, Folsäure und Eisen. Diese Stoffe unterstützen die Blutbildung und sind daher äußerst wichtig für Vegetarier und Veganer. Zudem hilft Rote Beete bei Eisenmangel, entsäuert den Organismus, senkt den Bluthochdruck und regt den Stoffwechsel an. Gleichzeitig stärken die sekundären Pflanzenstoffe das Immunsystem und wirken blutreinigend. Sogar in den Blättern sind sehr viele Vitamine enthalten, so wäre es schade die Blätter wegzuwerfen.
Rote Beete schmeckt super gut in Smoothies oder in Salaten. Dünn aufgeschnitten als vegetarisches Carpaccio schmeckt die Rote Rübe ausgezeichnet.

Schnell und einfach zubereitet

Rote Beete kann in 30-40 Minuten in kochendem Salzwasser gegart werden. Achten Sie darauf, dass die Schale nicht verletzt wird, da die Rübe ansonsten ausblutet. Nach dem Kochen kann die Schale mühelos abgeschält werden. Verwenden Sie Einweghandschuhe, wenn Sie verfärbte Hände vermeiden wollen. Der rote Saft der roten Rübe eignet sich super zum Ostereier färben, daher sollte man bei der Verarbeitung vorsichtig sein. Im Handel wir bereits fertig gegarte und vacuumierte Rüben angeboten.
Ein Rote Bete Süppchen schmeckt lecker und die Vitalstoffe helfen uns dabei gesund zu bleiben.
Lesen Sie noch mehr über diese aussergewöhnliche Frucht in unserem Blog.

Superfood Rote Bete

Rote Beete Suppe

Zutaten:

500 g Rote Bete
300 g Karotten
5 Kartoffeln
1 Zwiebel
50g Butter
1 Liter Gemüsebrühe
etwas Meerrettich frisch oder aus dem Glas
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Rote Bete, Kartoffeln und Karotten mit einem Schäler schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Dann die Zwiebeln in der zerlassenen Butter anschwitzen und das klein geschnittene Gemüse dazugeben. Leicht anbraten und mit der Gemüsebrühe aufgießen und garen. Wer möchte, kann die Suppe pürieren. Anschließend mit den Gewürzen abschmecken. Mit frischem Meerrettich (vorsichtig) würzen. Wer es milder bevorzugt verwendet Sahne-Meerrettich aus dem Glas oder lässt den Meerrettich ganz weg.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp

Superfoods - die Medizin der Zukunft: Wie wir die machtvollsten Heiler unter den Nahrungsmitteln optimal nutzen. Sie stärken das Immunsystem, verhelfen zu mehr Energie, unterstützen das Abnehmen und wirken bei Krankheiten wie Allergien, Hautproblemen oder Depressionen Wunder – Superfoods sind wahre Powerlebensmittel mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil an gesunden Nährstoffen und im Zusammenspiel mit sekundären PSie stärken das Immunsystem, verhelfen zu mehr Energie, unterstützen das Abnehmen und wirken bei Krankheiten wie Allergien, Hautproblemen oder Depressionen Wunder – Superfoods sind wahre Powerlebensmittel mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil an gesunden Nährstoffen und im Zusammenspiel mit sekundären Pflanzenstoffen manchem Medikament überlegen. So enthalten beispielsweise Gojibeeren Polysacharide, Antioxidantien, hochwertige Proteine, Anti-aging-Wirkstoffe und leberreinigende Betaine. Der renommierte Rohkost- und Ernährungsexperte David Wolfe forscht und lehrt seit über 20 Jahren über gesunde Ernährung. Er stellt 17 Superfoods wie Kakao, Spirulina, Bienenprodukte und Hanfsamen mit ihrem Wirkprofil, ihrer Historie und vielen schmackhaften Rezepten vor. Denn alles, was wir für Gesundheit und Heilung brauchen, steckt in unseren Lebensmitteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.