Vanillekipferl

Vanillekipferl in Varianten

Plätzchen traditionell

Weihnachtplätzchen wie Vanillekipferl, Spitzbuben oder Spritzgebäck gehören zu Weihnachten wie der Christbaum und die Geschenke. Schon früher gab es zu Weihnachten Süßspeisen, doch die Tradition in der Weihnachtszeit Plätzchen zu backen zog erst im 19. Jahrhundert in deutschen Familien ein. Dazu gehört auch des Deutschen liebstes Plätzchen, das Vanillekipferl.

Vanillekipferl-Likör

Schnell mal Plätzchen backen

Vanillekipferl sind ganz einfach zu backen und so sind sie auch die idealen Plätzchen für die Kinder-Weihnachtsbackstube. Wenn die Mischung aus gemahlenen Mandeln, Zucker und Vanille stimmt, sind diese leckeren Hörnchen wirklich unwiderstehlich. Meist hat man die Zutaten für diese Plätzchen zuhause und so kann man neben dem klassischen Rezept je nach Geschmack auch einmal experimentieren.

Einfach anders

Vanillekipferl werden nach dem Backen in Vanillezucker gewälzt. Variieren Sie den Geschmack und geben zu dem Zucker eine Prise Zimt, Pfeffer oder auch Chili bei. Von Pfeffer oder Chili jedoch wirklich nur eine winzige Prise, gerade so viel um dem Gebäck einen exotischen Touch zu geben.

Vanillekipferl

Der Guss machts!

Sie können Ihre Vanillekipferl auch mit einem süßen Guß überziehen. Einen Guß stellen Sie ganz einfach aus Puderzucker und Wasser im Verhältnis 4:1 her.
Für 200 g Puderzucker nehmen Sie ca. 50 ml Wasser. Den Guss klümpchenfrei verrühren.
Wenn Sie eine fruchtige Note bevorzugen, können Sie anstelle von Wasser Zitronen- oder Orangensaft verwenden.
Wenn Sie Ihre Kipferl vollständig glasieren möchten, tauchen Sie sie kurz in den Zuckerguss und lassen Sie die Hörnchen dann auf einem Kuchengitter trocknen. Sie können aber auch nur die Enden in den süßen Guss tauchen. Füllen Sie den Guss in einen Spritzbeutel und verzieren Sie mit Streifen das Gebäck. Noch mehr Effekt bekommen die Plätzchen, wenn Sie den Zuckerguss mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Schokolade und Vanillekipferl

Vanillekipferl mit Schokolade verfeinert sind ein Hochgenuss. Lassen Sie Vollmilchschokolade, Zartbitterschokolade oder weiße Schokolade schmelzen und verzieren Sie die Vanillekipferl wie oben beschrieben vollständig, nur die Enden oder mit Streifen verziert. Verwenden Sie unterschiedliche Schokoladesorten um eine geschmackliche und optische Abwechslung zu bekommen. Einen besonderen Kick bekommt die Schokolade, wenn Sie einen Schuss Rum oder Likör zugeben.

Vanillekipferl

Einfach lecker!

Im Original-Rezept werden geriebene Mandeln verwendet. Auch hier können Sie kreativ werden. Ersetzen Sie die Mandeln durch geriebene Kürbiskerne oder Hasel-, Erd- oder Walnüsse. Durch Zugabe von Matcha- Pulver bekommen Ihre Plätzchen einen etwas herben Geschmack und sie werden wie auch durch die Zugabe von geriebenen Pistazien natürlich grün eingefärbt.
Geben Sie dem Teig etwas Zimt, Mohn, Kakao, Zitronen- oder Orangenschalen-Abrieb ...... bei.
So entsteht aus einen altbekannten Gebäck immer eine völlig neue Nascherei.
Noch mehr leckere Backrezepte finden Sie in unserem Blog.

Vanillekipferl

Vanillekipferl

Zutaten:

200 g Mehl
175 g Butter
100 g Mandeln
80 g Zucker
2 Eigelbe
Vanilleschotenmark
1 Prise Salz

Zum Bestäuben:

10 Päckchen Bourbon Vanillezucker

Zubereitung:

Einfach aus allen Zutaten einen glatten Teig herstellen. Dann den Teig teilen und zwei Rollen formen. Die Rollen in Frischhaltefolie wickeln und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
Anschließend den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten. Jetzt aus jeder Teigrolle ca. 18 Scheiben schneiden und jede Scheibe dann zuerst rollen und dann zu einem kleinen Hörnchen formen. Die Hörnchen dann auf das Backblech legen und ca. 15 Minuten hellgelb backen.
Wenn die Vanillekipferl noch warm sind, werden sie vorsichtig im Vanillezucker gewälzt. Anschließend können sie dann auf einem Abkühlgitter abkühlen.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp

Weihnachtsbäckerei: Die Schätze aus Omas Backbuch.
Über 60 überliefert echte Familienrezepte für Plätzchen, Lebkuchen und Stollen. Lieblingsrezepte für die Weihnachtszeit. Hier kommt das wohl schönste Buch für das Backen in der Advents- und Weihnachtszeit. Rund 60 überlieferte, einmalige Familienrezepte warten aufs Nachbacken. Köstliche Plätzchen, saftige Stollen, aromatische Lebkuchen, festliche Kuchen und feine Torten hier ist für jeden Weihnachtsgenießer etwas dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.