Zucchinis

Zucchinis einlegen

Zucchinis einlegen

Kleine Kürbisse

Die Zucchinis gehören zur Familie der Kürbisse. Wenn man sie nicht bei Zeiten erntet, erreichen die Früchte eine enorme Größe. Eine ausgewachsene Zucchini kann bis zu 5 Kilo auf die Waage bringen. Die Pflanzen sind relativ anspruchslos und wachsen fast wie Unkraut. Die Zucchini gedeiht fast unter allen klimatischen Bedingungen. Nur Kälte mag sie nicht und stellt sofort das Wachstum ein, sobald die Temperaturen nach unten gehen. Die Früchte, die im Handel angeboten werden, kommen großteils aus Ländern rund um das Mittelmeer.

Zucchinis einmachen

Unbekanntes Gemüse

Kaum zu glauben aber noch vor 50 Jahren war die Zucchini bei uns nahezu unbekannt. Mittlerweile gehören die Zucchinis zu den beliebtesten Gemüsen. Das ist auch kein Wunder, denn kaum ein Gemüse ist so vielseitig zu verwenden wie Zucchinis. Neben der bekannten grünen werden auch gelbe Früchte angebaut und seit einiger Zeit sogar runde Zucchinis. Diese sind besonders zum Füllen und Schmoren geeignet. Zucchinis schmecken roh, gedünstet, geschmort, gegrillt oder gebraten. Als Hauptgericht, Beilage oder im Salat sind Zucchins ein schmackhaftes Gericht, wie auch in Aufläufen und Suppen.

Zucchinis einmachen

Zucchini Schwemme

Wer kennt das nicht, wenn man sein eigenes Gemüse im Garten anbaut. Alle Sorten sind fast gleichzeitig reif und gerade wenn Sie Zucchini im Garten anbauen, kennen Sie die Zucchini-Schwemme. Während man im Frühsommer auf jede Frucht wartet, weiß man im Spätsommer nicht mehr was man mit den vielen Zucchinis machen soll. Wer soll die alle essen?
Verschenken kann man sie auch nicht, denn die Familie und alle Nachbarn haben selbst genug davon. Mit verschiedensten, abwechlungsreichen Rezepten bekommt man die Zucchinis in den Griff. Dabei kann man das Gemüse in unterschiedlichen Varianten haltbar machen. So kann man auch im Winter leckere Zucchinis genießen.
Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserem Blog.

Das Rezept für eingelegte Zucchinis

Zutaten:Zucchinis einmachen

5 kg Zucchini
5 große Zwiebeln
5 EL Salz

Zutaten für den Sud:

1/2 Liter Essig
1/2 Liter Öl
1 EL schwarzer Pfeffer
5 EL Zucker

Für jedes Glas zudem:

3 Lorbeerblätter
3 Pimentkörner
3 schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

Die Zucchini waschen und in Scheiben oder Würfel schneiden und die Zwiebeln in Ringe schneiden. Anschließend Zucchinis, Zwiebelringe und Salz in einem Topf vermengen und einige Stunden ziehen lassen.
Dann die Zutaten für den Sud aufkochen.
Die Einmachgläser vorbereiten und in jedes Glas Lorbeerblätter, Piment und Pfeffer geben. Die durchgezogenen Zucchinis mit den Zwiebeln einfüllen und mit dem kochenden Sud übergießen und die Gläser schließen. Um die Zucchinis haltbar zu machen, kann man die Gläser anschließend noch sterilisieren.

Mein Tipp:

Verwenden Sie ausgediente Essiggurken-, Rotkohl- oder andere Gläser. So helfen Sie Müll zu vermeiden und haben gleich für jedes Glas einen passenden Deckel. Die Gläser gut auswaschen und mit kochendem Wasser ausspülen. Achten Sie darauf, dass der Deckel noch neuwertig ist.

Print Friendly, PDF & Email

 

Unser Buchtipp für Sie

Einmachen: 325 Rezepte für Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Milchprodukte. Die Einmach-Bibel verrät die raffiniertesten Tricks zum Einkochen Einlegen, Fermentieren und Haltbar machen. Die raffiniertesten Tricks zum Einmachen, Einwecken, Einlegen, Einkochen, Fermentieren und Haltbarmachen. Cremiger Frischkäse, Erdbeer-Rosmarin-Sirup und Bratapfelaufstrich lassen sich ganz einfach selber machen. Als originelles Geschenk für gute Freunde oder zum Aufbewahren im Vorratsschrank geben 325 Rezepte neue Ideen rund ums Jahr. Die Einmach-Tipps aus diesem Kochbuch fangen das Beste der Zutaten ein und konservieren sie. Plopp – los geht’s!

Kommentar verfassen